Bootstrap macht süchtig – man muss nur wissen wie…

Unter diesem Motto startet heute am 16.06.2014 Bootstrapaholic. Wer das einfache Handling von Twitters Framework Bootstrap einmal verstanden hat, der möchte es nicht mehr missen. Auf Bootstrapaholic erwarten Dich Tutorials, Erklärungen und Beispiele zu Boostrap auf Deutsch. Einsteiger und Fortgeschrittene sollen hier auf ihre Kosten kommen.

Seit nunmehr zwei Jahren arbeite ich mit Twitters Framework Bootstrap. Es gibt meiner Meinung nach kaum einfachere Methoden um responsive Webseiten und Webapplikationen zu erstellen. Die bereits enthaltenen Module und Komponenten erlauben es zudem auch Einsteigern an Thematiken wie beispielsweise User Experience zu denken und Ideen einfach und schnell umzusetzen.

Die Idee hinter Bootstrapaholic

Gerade bei meinen ersten “Gehversuchen” mit Bootstrap tat ich mich persönlich schwer das gesamte System hinter diesem Framework aus CSS und JavaScript zu verstehen. Das mag daran liegen, dass es mein erstes Framework war, mit dem ich gearbeitet habe, jedoch denke ich, dass es vielen Bootstrap Einsteigern so gehen wird.

Die Idee zu Bootstrapaholic kam mir bereits im August 2013. Meiner Meinung nach gab es bereits damals, wie auch jetzt, zu wenig deutschsprachige Ressourcen zum Thema. Bootstrapaholic soll deshalb eine dieser deutschsprachigen Ressourcen werden.

Nothing else but Bootstrap

Der “Markt” rund um Bootstrap ist in den letzten Monaten gerade zu explodiert. Bootstrap Skins, Bootstrap Plugins, Bootstrap Tools und vieles mehr. Mein Ziel ist es erwähnenswerte “Produkte” auf Bootstrapaholic genauer unter die Lupe zu nehmen und zu zeigen, wie man sie einbaut und verwendet.

Das Hauptaugenmerk möchte ich allerdings ganz klar auf Tutorials und Erklärungen rund um Twitter Bootstrap legen. Zu ausführlichen Bootstrap Tutorials möchte ich auf dem Bootstrapaholic YouTube Channel auch Videos machen, weil ich denke, dass diese einen sehr guten Lerneffekt haben.

Wann geht es los und was werden die ersten Themen sein?

An der ersten Tutorial Serie arbeite ich bereits gerade. Zu einem richtigen Blog zum Thema Bootstrap gehört natürlich auch ein echtes WordPress Theme, das eigens mit Bootstrap erstellt wurde. An diesem Theme arbeite ich gerade und dazu wird es eine zwei- bis vierteilige Tutorial Serie mit Videos geben. Der erste Teil wird bereits in dieser Woche das Licht der Welt erblicken.

Mitmachen erwünscht!

Auch wenn dieser Blog mich, allein durch das Schreiben ausführlicher Artikel zum Thema Bootstrap, persönlich weiterbringt, weil ich mich mit bestimmten Themen detailliert auseinandersetzen werde, soll er keinen Monolog darstellen. Mich würde es freuen, wenn Leser Fragen stellen, oder Vorschläge für Tutorials einreichen.

Bootstrapaholics, die ebenfalls Lust haben hier mitzuschreiben, sind herzlich eingeladen. Egal ob Gastartikel oder Co-Autoren – kontaktiert mich einfach.

Langfristig für neue Bootstrapaholics sorgen

Bootstrap entwickelt sich schnell weiter und wie bereits oben erwähnt, wird der Markt rund um dieses Framework, immer größer. Deshalb plane ich mit diesem Projekt auch langfristig. Ich freue mich auf zahlreiche Diskussionen und eine große Leserschaft.

Stay tuned!

Du möchtest regelmäßig mit interessanten Neuigkeiten zum Thema "Twitter Bootstrap" versorgt werden? Trag Dich in den Bootstrapaholic Newsletter ein. Wir versenden keinen Spam! Du kannst Dich jederzeit austragen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Ein Gedanke zu „Bootstrap macht süchtig – man muss nur wissen wie…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>